Langjährige Beobachtungen bei der Umsetzung des Unterrichts- und Erziehungsauftrages in der Grundschule haben zur Erkenntnis geführt, dass traditioneller Unterricht den Schülerinnen und Schülern mit besonderen herausragenden Begabungen nicht genügend Rechnung tragen kann.
Aus diesem Grund bewarb sich unsere Schule um die Mitgliedschaft im Kooperationsverbund zur Begabtenförderung des Landkreises Leer. Mit Beginn des Schuljahres 2003/2004 hat unsere Schule die Tätigkeit in diesem Verbund aufgenommen und arbeitet eng mit den beiden Leeraner Gymnasien (UEG und TGG) zusammen.

Das Konzept, nach dem unsere Schule arbeitet, wurde in Anlehnung an das Schulische Enrichment Modell SEM von J.S. Renzulli, S.M. Reis und U. Stedtnitz entwickelt. Gefördert werden Schüler, denen durch Tests von amtlicher Stelle eine Hochbegabung attestiert wurde sowie durch Lehrerbeobachtungen ermittelte Schüler, die (auch schwerpunktmäßig) herausragende Begabungen zeigen.

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler anderer Grundschulen der Gemeinde Moormerland können auf Antrag der Eltern den Unterricht an unserer Schule besuchen. Darüber hinaus ist die Teilnahme externer besonders begabter (Grund-)Schüler an Projekten unserer Schule möglich.

Ziel ist es, ein ausgewogenes Zusammenspiel von Kreativität, Engagement, sozialer Kompetenz und überdurchschnittlicher Fähigkeit zu fördern. Die Umsetzung erfolgt auf zwei Ebenen - klassenintern und in externen Gruppen.

- Klassenintern wird der Lehrplan den Fähigkeiten des Kindes entsprechend gestrafft (Compacting). Die Lerninhalte werden auf einem höheren Niveau bearbeitet, das Kind wird so besonders gefordert und gefördert.

- Zusätzlich können die SchülerInnen an einer individuellen Förderung in Kleingruppen teilnehmen. Dieser Unterricht wird von Lehrkräften unserer Schule erteilt.

- Um den einzelnen Interessen und besonderen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler noch gerechter zu werden, versuchen wir regelmäßig, "Mentoren" aus anderen gesellschaftlichen Bereichen (Elternschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Handwerk, etc.) in das Schulleben einzubinden. Zurzeit leitet ein pensionierter Gymnasiallehrer ehrenamtlich eine AG im Fachbereich Deutsch.

- Projekte, die den unterrrichtlichen Zeitrahmen sprengen, werden zeitweise auch an Nachmittagen oder an Wochenenden angeboten.

Arbeitsgemeinschaften im 2. Halbjahr 2018/19

1. Fachbereich Mathematik: "Mathe Plus - Knobeln, Denken, Tüfteln" (Klassen 3/4)
2. Fachbereich Sachunterricht: "Lebensraum Moor" (Klasse 2)
3. Fachbereich Sachunterricht: "Unser Sonnensystem - eine kleine Reise durch das Universum" (Klassen 3/4)
4. Fachbereich Musik: "Musicalprojekt Die kleine Meerjungfrau" (Klassen 2,3,4)
5. Fachbereich Fremdsprache/Englisch: "Cooking around the world" (Klasse 4)